Feinwaage24
Feinwaagen-Ratgeber

Der Feinwaagen-Ratgeber

Was ist eine Feinwaage?

Feinwaagen oder auch Präzisionswaagen sind Waagen, die eine höhere Ablesegenauigkeit besitzen. Diese liegt bei Feinwaagen zwischen 100 mg (0,1 g) und 1 mg (0,001 g). Waagen mit einer noch größeren Genauigkeit (0,1 mg) werden hingegen als Analysenwaagen bezeichnet.

Inhalt:
  1. Was ist eine Feinwaage?
  2. Verschiedene Arten von Feinwaagen
  3. Worauf sollten Sie beim Kauf einer Feinwaage achten sollten
  4. Hersteller von Feinwaagen
  5. Vor- und Nachteile von Feinwaagen
  6. Wie viel Sie für eine gute Feinwaage ausgeben sollten
  7. Fazit

Verschiedene Arten von Feinwaagen

Es gibt viele Gebiete, in denen Sie Feinwaagen verwenden können. Für die unterschiedlichen Einsatzbereiche gibt es jeweils entsprechende Waagen, die genau auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse angepasst sind.

Briefwaagen

Briefwaagen werden in erster Linie benötigt, wenn Sie das korrekte Porto von Briefen ermitteln möchten. Durch das Überprüfen des Gewichtes vor dem Einwerfen bei der Post können Sie verhindern, dass der Empfänger nachzahlen muss oder Sie den Brief zurück erhalten.

Goldwaagen

Goldwaagen kommen dann zum Einsatz, wenn Sie privat oder gewerblich Gold abwiegen möchten. Aber auch zum Wiegen von Edelsteinen, Diamanten, Schmuck oder Münzen können die meisten Goldwaagen verwendet werden. Hierbei ist zu beachten, dass Goldwaagen für den gewerblichen Einsatz unbedingt von dem zuständigen Amt geeicht werden müssen. Goldwaagen gibt es in verschiedenen Ausführungen. So gibt es größere Modelle mit Windschutz, aber auch kleine Taschen-Varianten für den mobilen Einsatz.

Laborwaagen

Laborwaagen werden in Laboren eingesetzt, um beispielsweise Substanzen zum Ansatz von Lösungen abzuwiegen oder um Proben zu analysieren. Laborwaagen haben meistens einen Windschutz und müssen darüber hinaus besonders robust sein, da diese relativ häufig gereinigt werden und unter Umständen auch mit gefährlichen Stoffen in Berührung kommen.

Taschenwaagen

Taschenwaagen zeichnen sich dadurch aus, dass diese verhältnismäßig klein und leicht sind und problemlos in Taschen verstaut werden können. Sie sind robust und die Wiegefläche wird oftmals mit einem Deckel geschützt, um Transportschäden zu vermeiden. Taschenwaagen sind ideal für den mobilen Einsatz, können überall mit hingenommen und überall schnell eingesetzt werden.

Tischwaagen

Feinwaagen gibt es auch als Tischwaagen. Diese sind in der Regel etwas größer und eher für den stationären Betrieb vorgesehen.

Feinwaagen ab 0,1 g

Feinwaagen ab 0,1 g werden beispielsweise als Briefwaagen verwendet, da hier eine Genauigkeit von 100 mg ausreicht. Die Waagen in den Postfilialen sind in der Regel auch nicht wesentlich genauer. Diese Waagen können aber auch im Labor eingesetzt werden, wenn die Genauigkeit für den jeweiligen Zweck ausreicht, beispielsweise zum Ansetzen von Pufferlösungen. Auch in der Gastronomie reichen manchmal Feinwaagen mit einer Genauigkeit von 0,1 g aus, beispielsweise zum Abwiegen von Kaviar oder Trüffeln. Aber auch für die Gartenarbeit können solche Waagen benutzt werden, wenn Sie Dünger oder Pflanzenschutzmittel ansetzten möchten und hier nur kleine Mengen der konzentrierten Ausgangsprodukte benötigt werden.

Feinwaagen ab 0,01 g

Feinwaagen mit einer Genauigkeit ab 0,01 g kommen beispielsweise als Goldwaagen zum Einsatz. Neben Gold können hier auch andere Edelmetalle, Edelsteine oder Diamanten abgewogen werden. Durch den hohen Wert der gewogenen Materialien ist die höhere Präzision wichtig, da auch wenige Milligramm eine größere Preisdifferenz ausmachen können. Aber auch für verschiedene Labor-Bereiche können Waagen mit einer Präzision von 0,01 g verwendet werden. So werden diese beispielsweise auch in Apotheken eingesetzt. Aber auch als Rezepturwaage für den heimischen Gebrauch können diese verwendet werden. Für bestimmte Zwecke in der Gastronomie werden auch Feinwaagen ab 0,01 eingesetzt. Ein Beispiel hierfür wäre das Abwiegen von Gewürzen.

Feinwaagen ab 0,001 g

Feinwaagen mit einer Präzision ab 0,001 g kommen in erster Linie im Labor zum Einsatz. In Laboren werden Chemikalien abgewogen, geringste Mengen von Proben analysiert oder Experimente in besonders kleinen Dimensionen durchgeführt. Hier ist eine besonders hohe Genauigkeit erforderlich. Diese Feinwaagen haben meist auch einen Windschutz dabei, da beim Abwiegen bereits kleinste Luftströme dazu führen können, dass sich das angezeigte Gewicht ändert. Es sollte zudem auf einen festen Stand geachtet werden, da auch Vibrationen das Gewicht beeinflussen können. In einigen Fällen werden Waagen mit einer Genauigkeit von 0,001 g auch für Schmuck oder Edelmetalle verwendet, wenn diese wie beispielsweise Platin besonders wertvoll sind.

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Feinwaage achten sollten

Wenn Sie sich für den Kauf einer Feinwaage interessieren, sollten Sie sich zunächst bewusst sein, wofür Sie diese verwenden möchten. So sind in erster Linie Ihre persönlichen Anforderungen an die Feinwaage entscheidend für die Auswahl. Benötigen Sie die Waage nur zu Hause oder wollen Sie diese auch mitnehmen können? Reicht Ihnen eine Genauigkeit von 0,1 g oder sollen es lieber 1 mg sein? Wenn diese grundlegenden Entscheidungen getroffen sind, sollten Sie einen weiteren Augenmerk auf eventuelles Zubehör legen. Feinwaagen mit einer sehr hohen Präzision sollten beispielsweise idealerweise schon einen Windschutz im Lieferumfang haben. Dazu sollten diese besonders standfest sein. Bei Taschenwaagen hingegen sollte darauf geachtet werden, dass diese möglichst handlich sind und diese über einen ausreichenden Schutz der Wiegefläche und Bedienelemente verfügen. In jedem Fall ist es praktisch, wenn bei dem Kauf der Waage auch ein Kalibriergewicht mitgeliefert wird. Da Feinwaagen häufiger kalibriert werden müssen, ist es von Vorteil, das entsprechende Gewicht gleich zur Hand zu haben. Bei allen Feinwaagen sollten natürlich grundlegende Funktionen wie die Tara-Funktion, das Aufsummieren von Gewichten oder der Wechsel zwischen verschiedenen Gewichtseinheiten vorhanden sein. Einige Waagen besitzen darüber hinaus Zusatzfunktionen wie eine Zählfunktion, die bei einigen Einsatzgebieten ebenfalls hilfreich sein kann. Für einige Waagen sollten darüber hinaus noch andere Kriterien zutreffen. So sollten Laborwaagen zum Beispiel besonders beständig gegenüber Reinigungsmitteln sein. Sowohl in Laboren als auch in anderen Bereichen ist auch ein Schutz gegen Staub oder Spritzwasser von Vorteil.Die Bedienung sollte bei allen Waagen möglichst einfach und das Display gut ablesbar sein. Im Idealfall ist dieses zusätzlich beleuchtet. Je nach Einsatzgebiet können auch Ergänzungen wie die Möglichkeit Daten zu übertragen oder auch ein separates Display und Bedienfeld nützlich sein. Bei der Auswahl Ihrer Feinwaage spielt neben der Entscheidung für bestimmte Funktionen oder bestimmtes Zubehör natürlich auch Ihr Budget eine nicht unwesentliche Rolle.

Hersteller von Feinwaagen

Die bekanntesten Hersteller von Feinwaagen sind große Firmen wie Sartorius oder Kern. Aber auch Unternehmen wie Dipse, Denshine, G&G, Nohlex sind für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Feinwaagen bekannt.

Vor- und Nachteile von Feinwaagen

Feinwaagen haben den Vorteil, dass diese deutlich präziser sind als herkömmliche Waagen. Durch die verschiedenen Arten von Feinwaagen gibt es für jeden Bedarf die passende Waage. Eigenschaften von Feinwaagen, die als Nachteile angesehen werden könnten, wären die Tatsache, dass diese häufig kalibriert werden müssen und besondere Vorsicht bei der Reinigung und Wartung geboten ist.

Wie viel Sie für eine gute Feinwaage ausgeben sollten

Feinwaagen gibt es in sehr verschiedenen Preisklassen. So kosten günstige Modelle teilweise unter 20 €. Nach oben geht es teilweise bis zu einigen 100 €. Wie viel Sie in eine neue Feinwaage investieren sollten, hängt natürlich stark davon ab, wofür Sie diese einsetzen wollen. Für die meisten alltäglichen Einsatzgebiete reicht in der Regel eine im Preissegment bis 20 € vollkommen aus. Wenn Sie die Feinwaage aber für den Laborbedarf, oder auch als Goldwaage verwenden möchten und diese möglicherweise auch eichfähig sein sollte, sollten Sie durchaus Kosten von 100 € oder mehr einkalkulieren.

Fazit

Feinwaagen zeichnen sich durch eine hohe Genauigkeit und vielfältige Einsatzmöglichkeiten aus. Feinwaagen können im Beruf, Hobby oder im Haushalt verwendet werden und sind praktische Alltagshelfer. Für jeden Bedarf gibt es eine passende Waage und durch die verschiedenen Hersteller und Preiskategorien ist es problemlos möglich, die ideale Waage für Sie zu finden.